Mittwoch, 10. Februar 2016

Woche 14-15

110.5

Nachdem ich ziemlich krank war, und auch nicht so richtig gesund bin, stagnierte das Gewicht so ziemlich. Zwischen viel Mimimimi und Bewegungslosigkeit rutschte mein tracking Verhalten ziemlich in die Lustlosigkeit. Trinken war auch ein Problem, der viele Tee entnervte mich ziemlich...
Gleichzeitig fingen irgendwelche Gelenkschmerzen wieder an...es war zum Haareraufen.
Das bei uns Fasnet war, erleichterte auch nicht vieles.Ständige Essens und Trinkeinladungen tragen nicht wirklich zur Standfestigkeit bei.
Zum laufen fehlt mir gerade jedwedige Motivation,  das mag a an dem beschissenen Wetter liegen zum anderen an der Dauererkältung.
Nachdem ich mir verschiedene Kapitel der Fettlogik noch mal zu Gemüter geführt habe,  bekam ich aber wieder einigermaßen den Drall mein Konzept zu überarbeiten.
Ich hab die tägliche Kalorienanzahl angepasst auf 1300,  und das bedeutet natürlich auch erstmal wieder etwas Hunger...aber meist passt sich das nach 3 bis 4 Tagen wieder an.
Meine Eiweißrate versuche ich höher zu schrauben,  was für mich irgendwie nicht so leicht ist.Kalorisch gesehen kriege ich da aus Fleisch einfach mehr raus wie aus Käse, und das ist manchmal anstrengend.
Ich versuche jetzt jeden 2 Tag Krafttraining zu machen, Zeit hätte ich ja eigentlich schon..😈😉
Nichtsdestotrotz ist aufgeben gar keine Option! 

Jetzt ist dann auch Fastenzeit,  da bin ich dann wenigstens auch das personifizierte schlechte Gewissen und das leuchtende Beispiel!
Wenn das keine Motivation ist....😇😇😇

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen